Yu-Gi-Oh! Die heiligen Karten

Dieses Spiel kam vor einer langen Zeit heraus. Ich hab es allerdings erst jetzt gespielt mit einem GBA-Emulator an meinem Handy. So hat man es jeder Zeit parat. Es war sehr praktisch, denn so war ich schnell durch und meinen Suchten des Spiels konnte ich problemlos nachgeben.  Es macht absolut Spaß, auch wenn die Begrenzung der Karten teilweise etwas ätzend wurde. Danach war ich so von diesem Spiel geprägt, dass ich nicht mal mehr Yugioh! DevPro ordentlich zocken konnte. Allerdings will ich damit nicht beschreiben, dass das ein wesentliches Problem war. Eher im Gegenteil: Es wäre auch zu langweilig geworden, wenn man diese Einschränkung der Deckkapazität nicht gehabt hätte, ansonsten wäre es bestimmt niemals dazu gekommen, dass ich mal gegen einen dieser Gegner verloren hätte. Wobei es bei Yu-Gi-Oh! ja vor allem darauf ankommt, dass man richtig zieht und solches Glück habe ich selten. Jedenfalls kann ich dieses Spiel nur herzlich allen Fans empfehlen, sogar auch nicht Fans. Das Spiel beschränkt sich auf Kämpfe ohne Ende. Die Dialoge sind flach und die Story unbedeutend. Das heißt, dass ihr einfach in den Kämpfen euer Können unter Beweis stellen könnt, ohne Zeitlimit und mit allen drum und dran. Ich rate euch allerdings, wenn ihr nicht allzu frustriert werden wollt, euch wenigstens um 100 Punkte die Deckkapazität zu erhöhen. Gebt einfach im Kartenladen in der Passwortmaschine 98025229 ein, aber das müsst ihr natürlich nicht. Übrigens finde ich die tausenden Karten und die gute Umsetzung des Spiels schon bemerkenswert. Nur fehlte mir doch ein kleines bisschen das Rollenspiel, doch das war nicht weiter störend.

Damit wünsche ich euch jedenfalls viel Spaß beim Zocken! 😉

Hinterlasse eine Antwort

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

*