Top 10 – meine Lieblingslieder

Hey Leute, heute gibt es von mir mal meine Top 10 meiner Lieblingslieder, da ich keine Zeit für etwas anderes habe. Ich hoffe, dass ihr mir das vergeben könnt. Meine Lieblingsmusikrichtung ist „Synth Rock“, wo es aber noch keine große Auswahl an Bands gibt, deswegen wundert euch nicht, wenn ein paar Artisten mehrmals auftauchen. Zuvor muss ich noch sagen, dass ich sehr viel Wert auf die instrumentale Gestaltung lege, da mir Text eigentlich nicht so wichtig ist. Wenn die Lyrics natürlich einfach nur göttlich ist, dann kann das auch nur Vorteile bringen. Doch wundert euch nicht, in meine Lieblingslieder wird es eher kein Lied schaffen, dass mich emotional negativ berührt, sodass mir die Tränen kommen. So konnte es „Narcisstic Cannibal“ beispielsweise nicht in meine Top 10 schaffen, auch wenn ich eine Weile daran überlegt hatte, da es schon ein ziemlich geniales Lied ist.
Also fangen wir mit Platz 10 an!

 

Platz 10: Das Omen im Kreis des Bösen – E Nomine

  • Monumental dance, Gregorian Vocals, Techno/ Trance
  • Ich hätte dieses Lied beinahe übersehen, aber dann viel es mir wieder auf in meiner unendlichen GB an Musik und ich hörte es in Dauerschleife. Ihr werdet es nicht glauben, aber ich liebe Chor und dann auch noch Elektro! Dieses Lied ist und bleibt einfach unbeschreiblich genial! Eigentlich bin ich nicht für deutsche Sachen zu haben, aber so eine geile Band wie E Nomine konnte es mir immer wieder antun, aber auch Bands wie Rammstein, Equilibrium, In Extremo oder Oomph! will ich an dieser Stelle mal erwähnen. Es gibt, würde ich mal behaupten, keine sonstigen deutschen Bands oder Musiker, die mir gefallen.

Platz 9: The Pure And The Tainted – Blue Stahli

  • Synth Rock, instrumental
  • Ich liebe dieses Lied, den Bass, die Elektronik und die Gitarre. Es ist einfach ein Meisterwerk, denn Instrumentales ist bekanntlich heutzutage bei der ganzen Minimalmusik anstrengender groß zu ziehen als etwas mit Gesang oder Rap. (Nein, Rap ist für mich persönlich kein Gesang.) Es ist wahrscheinlich trotzdem eher ein unbekannteres Stück von Blue Stahli, aber ich liebe es einfach.

Platz 8: Unstable – Chaotica

  • Electronic Rock (mit Industrial, EDM, Dubstep Elementen)
  • Ich kann euch absolut nicht sagen warum, aber dieses Lied macht bei mir immer wieder gute Laune, obwohl Zeilen wie „I don’t care if I am in denial!“ nicht unbedingt für gute Laune sprechen sollten. Ich wundere mich ehrlich gesagt, dass niemand für dieses Lied das Genre „Metal“ angibt, weil das meine erste Wahl gewesen wäre, aber was soll’s. Ich liebe jedenfalls die Instrumentalisierung und der Text ist der Hammer, sowie die unvergleichliche Stimme des Sängers.

Platz 7: Blue – The Birthday Massacre

  • Synth Rock
  • The Birthday Massacre ist eine der wenigen Synth Rock Bands, die ich wirklich gut finde, mit einer Sängerin. Man muss aber dazu sagen, dass ich kaum eine Frau kenne, die so singen kann. Diese Stimme ist absolut einzigartig und hat einen unglaublichen Wiedererkennungswert. Leider hat es aber nur bis zu Platz 7 gereicht, da The Birthday Massacre immer mal Passagen in Liedern hat, die ich gerne herausschneiden würde. Aber für diese instrumentale und gesangliche Meisterleistung im Lied „Blue“, dass zwischen den lieben und bösen stimmlichen Parts der Sängerin schwankt und einen unvergleichlich interessanten Text hat, muss es mindestens den 7 Platz geben.

Platz 6: Ultranumb – Blue Stahli

  • Synth Rock
  • Erst ist mir dieses Lied gar nicht aufgefallen, bis ich irgendwann wochenlang einen Ohrwurm hatte. Es ist nämlich unglaublich einprägsam und Gott, diese Gitarre! Der Text ist wie von Blue Stahli zu erwarten einfach genial, aber bestimmt auch für manche verstörend. Dieses Lied wurde dafür von mir auch mit am meisten in diversen Posts zitiert, weil es einfach nur genial ist.

Platz 5: Frozen – Celldweller

  • Synth Rock
  • Dieses war eins der ersten Lieder, die ich von Celldweller kannte. Ich habe es etliche Male gehört und mich immer noch nicht überhört. Dafür Chapeau = Hut ab! Außerdem kenne ich kein besseres Liebeslied *hust hust*, auch wenn alle die das Lied kennen mich wahrscheinlich jetzt anschreien werden und sagen, dass das nun wirklich kein richtiges Liebeslied sei. Für mich ist es das auf jeden Fall und ich liebe die weibliche Stimme, die ab und zu 2-3 Worte sagt. xD Übrigens liebe ich von diesem Lied die instrumentale Variante, sowie die normale gleichermaßen.

Platz 4: Get Up! – Korn feat. Skrillez

  • Nu Metal, Dubstep
  • Ich war schon immer ein großer Fan von Korn, aber als ich hörte, dass Korn zusammen mit Skrillez ein Lied gemacht hat, war ich wirklich hin und weg. Nachdem ich „Get up!“ dann gehört hatte, wurde die Dauerschleife angestellt und ich war einer Sucht verfallen. Die instrumentale Gestaltung an sich bräuchte nicht einmal Text dazu, so etwas hatte ich zuvor nur bei Celldweller, Blue Stahli und na schön Metallica und Nightwish erlebt. Ich stehe total auf Dubstep, deswegen konnte es dieses Lied nur in meine Top 10 kommen. Dass der Text mich auch noch sehr ergriffen hat, war dann auch nur noch förderlich.

Platz 3: Anti You – Blue Stahli

  • Synth Rock
  • Ich kenne kein Lied, das so eine geniale Lyrics hat. Dieses ist mit Abstand das Lied, welches ich am meisten zitiert habe. Das Instrumentale ist einfach absolut der Hammer und ich könnte „Anti You“ rauf und runter hören, deswegen war dieses Lied auch meine erste Wahl für mein Video auf YouTube. Zumal dieses Lied so einen drastischen Ohrwurmfaktor für mich hat und man einfach genial dazu tanzen kann. Ich liebe es!

Platz 2: So Long Sentiment – Celldweller

  • Synth Rock
  • Ich kriege bei diesem Lied jedes Mal wieder Gänsehaut. Der Anfang ist ja wohl das Beste überhaupt und wie sich das Lied wirklich langsam, ganz allmählich steigert, bis zum Höhepunkt des Ganzen. Instrumental wäre das Lied bestimmt auch der hammer, aber mit dem Gesang, bei dem sich Celldweller in diesem Lied einfach selbst übertroffen hat, ist es unglaublich. Dieses Lied kann einem ganz bestimmt nie auf die Nerven gehen, denn es ist einfach unglaublich. Hört es euch an! Tut es einfach, bitte! Ihr werdet mich danach voll und ganz verstehen.

Platz 1: The Best It’s Gonna Get – Celldweller

  • Synth Rock
  • Diese instrumentale Gestaltung ist eine absolute Meisterleistung! Die Bassgitarre ist unglaublich eingesetzt wurden, von der der E-Gitarre ganz zu schweigen. Die Lyrics spricht mich unglaublich an, auch wenn diese Aussage für manchen jetzt schräg sein wird, aber anhand meiner Top 10 wird wahrscheinlich schon klar sein, welche Art von Texten mir gefällt. „The Best It’s Gonna Get“ ist jedenfalls überhaupt auch das Lied, das mich auf dem Trip „Synth Rock“ erst einmal gebracht hat. Dieses Lied ist jetzt seit mehreren Jahren ungeschlagen mein Lieblingslied und daran wird sich wahrscheinlich auch vorerst nichts ändern. Hört euch das Lied an, um zu wissen, was ich meine. Wobei das Genre natürlich sehr speziell ist, gestehe ich. Man muss es halt mögen, aber wenn man es mag, dann kann man nicht anders als Celldweller zu vergöttern und vor allem dieses Lied!

 

Natürlich ist das meine ganz persönliche Top 10 meiner Lieblingslieder. Wenn ihr mir ein Bein stellen wollt, könnt ihr ja mal ganz lieb in den Kommentaren nach einer Top 10 fragen, wo sich kein Künstler wiederholt, da wie man deutlich sieht meine Lieblingskünstler diese Top 10 sehr dominieren und ihr werdet es mir nicht glauben, aber ich hab mich schon zurückgehalten mit ihren Songs. Vielleicht bringe ich auch demnächst eine Top 15 meiner Lieblingsbands raus, weil einige gute Bands in dieser Top 10 echt untergegangen sind. Das liegt natürlich daran, dass sich nur meiner Meinung nach kaum eine Band mit Celldweller oder Blue Stahli messen kann, die ich wirklich wochenlang rauf und runter hören kann. Wobei Celldweller abwechslungsreichere, instrumentale Sachen macht und größtenteils mit Text arbeitet, wobei er das mit seiner Stimme auch durchaus kann. Dagegen hat Blue Stahli einfach an sich genialere Texte, die teilweise so speziell sind, dass man wirklich lange überlegen muss, was sie aussagen sollen, doch macht eher instrumentale Sachen in seinem Stil, die aber auch einfach hammermäßig sind und bleiben.

Schreibt mir doch mal eure Lieblingslieder in die Kommentare! Das würde mich brennend interessieren!

DarKira~

 

Ps: Schlagt mir bitte nicht den Kopf ab, wenn die Genres falsch sind. Es waren so viele angegeben, dass ich einfach den Überblick verloren habe.

Hinterlasse eine Antwort

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

*