Otakus – Was denkt man über uns? Und wer sind wir wirklich?

Auf Wunsch schreibe ich heute einmal einen Bericht über Otakus. Ja, eigentlich ist es schon ein Phänomen über das man berichten könnte, denn wir die lieben Otakus sind angeblich nicht menschlich.
Also erst mal ein paar reale Fakten über uns. Leute, wir sind auch nur Menschen. Seht es ein, wir werden auch nicht unmenschlicher umso mehr Animes wir sehen und umso mehr Mangas wir lesen. (Aber hey, das wäre eigentlich ganz nett. Dann würde ich in einer Tour nur noch Animes schauen. xD)
Otakus lieben Animes und Mangas. Es gibt auch einige unter uns, die zocken, aber das ist keine Pflicht. In erster Linie kann man sich richtiger Otaku nennen, wenn man Animes und Mangas liebt, gegebenenfalls auch Japan an und für sich. Ich finde außerdem sollte man so etwas kennen wie Dragon Ball, Pokemon (na gut, das kennt sowieso jeder) und dergleichen halt. Diese Animes muss ein richtiger Otaku kennen und wenn man sie nicht kennt, dann finde ich, dass der Begriff Otaku etwas weit hergeholt ist. Die einfache Begründung, warum man Dragon Ball beispielsweise kennen muss, ist, dass Dragon Ball praktisch der Ursprung aller Animes ist. (Das sieht man auch sehr deutlich an den wirklich ausdrucksvollen Augen der Charaktere. xD)
Mehr ist, denke ich, eigentlich nicht nötig, um sich Otaku nennen zu dürfen und das finde ich nicht viel verlangt.
Also von wegen alle Otakus sind durchgeknallt und total verrückt. Jeder für sich ist immer noch eine individuelle Person und man kann das nicht einfach so verallgemeinern. Wenn wir in einem Otaku-Trupp sind mögen wir etwas speziell sein, aber das heißt noch lange nicht, dass wir es immer sind. Zusammen sind wir halt immer gut drauf und freuen uns darüber bei einander zu sein. (So könnte man es sicher sagen.) Ist das denn so negativ, dass man uns als verrückt abstempelt?
Wo wir gerade dabei sind! Ein weiterer Fakt ist, dass sich richtige Otakus nie streiten, außer sie sind vom besonders aggressiven Gemüt, was aber eigentlich dann von anderen gemieden wird. Der einzige Streit, der bei uns ausbrechen könnte, wäre darüber, welcher Charakter heißer oder welcher Anime besser ist. (Ich bin immer noch der Meinung, dass Zero heißer ist als Kaname. xD

 

Nun… Da mir gerade keine weiteren Fakten einfallen, kommen wir doch mal zur Gerüchteküche. Ich habe mich wirklich ausgiebig informiert und musste mich eigentlich in einer Tour krank lachen.

Das beste Gerücht war auf jeden Fall folgendes:

Wir leben in der Matrix und nennen diese eine heilige Welt. Unsere Religionen sind Animes und bestimmte Charaktere verehren wir als die Götter dieser Religionen.
Ist ja eine nette Beschreibung so weit, aber ich kenne niemanden, der die Worte „Kira ist mein einzig wahrer Gott!“ wirklich ernst meint. Ehe ihr sagt, dass es bestimmt ironisch gemeint war. Nein, nein, das war der hundertprozentige Ernst des Autors. Zumal ich eigentlich nicht der Meinung war, dass wir in einer Matrix leben.

Und natürlich sind wir alle jünger als 21. Also ich finde, in dieser Altersklasse halten wir uns doch seit Ewigkeiten ganz gut, weil wir ja natürlich nicht altern und dadurch logischerweise unsterblich sind. (Schön wär’s…)

Wir sind alle selbstmordgefährte, komische Wesen. Verdammt Scheiße, wir sind doch nicht automatisch alle Emos. (Ja, ich weiß, ich vertrete gerade die Vorurteile gegen Emos, aber das mach ich immer wieder zu gern. Sorry an alle Emos unter euch! Ich hab eigentlich nichts gegen euch. Ich mach nur gerne Witze darüber, seitdem alle der Meinung sind, mich mit einem Emo verwechseln zu müssen. (Weil sich Goth, bzw. Metaller und Emo auch sooo ähnlich sind. *verständnislos Kopf schüttel*))

Es gibt natürlich auch Otakus die zocken, diese sogenannten „Gamer-Otakus“. Diese wären alle samt fett und hässlich und wären eine Bedrohung für die gesamte Menschheit, da sie Dank der Video-Spiele zu Amokläufen neigen. (Die Gerüchte werden immer netter.)

Wir werden alle samt als kindisch bezeichnet und viele von uns sind Hipster. Ich habe es ja vorhin schon einmal gesagt… Jeder Mensch ist ein Individuum und lässt sich nur, weil er sich einer bestimmten Gruppe zuordnen lässt, nicht automatisch bestimmten Charaktereigenschaften zuordnen.

Wir haben keine Hobbys, weil Cosplayen ja gar kein Hobby ist, ne? xD Außerdem… Ok, ich denke, ich muss nicht nochmal erklären, dass man das nicht einfach verallgemeinern kann. Schließlich gibt es unter uns auch Musiker, Künstler und ähnliches, die natürlich noch jede Menge weitere Hobbys haben. Außerdem bezeichnet irgendjemand Cosplay als ein Trauerspiel. Bitte was?! Gerade wenn Cosplayer untereinander sind, sind wir doch gerade die glücklichsten Menschen auf der Welt. Natürlich verstecken sich viele hinter einer Maske, wenn sie cosplayen, aber das muss noch lange nicht auf alle zu treffen.

Gut und jetzt kommt noch eines der besten Gerüchte. Wir sind alle pedophil, dadurch dass die meisten Anime-Figuren doch sehr kindlich wirken… Da wir aber alle unter 21 sind, ist das ja schon mal in sich unschlüssig. Außerdem würde ich spontan auch behaupten, dass man nicht automatisch auf die Charaktere abfährt, nur weil man Animes und Mangas schaut. Oder irre ich mich da etwa? xD

 

Würdet ihr euch selbst als Otaku ansehen? Kennt ihr noch ein paar „nette“ Gerüchte über uns Otakus? Und was haltet ihr davon?
Wenn ihr noch Fragen habt, dürft ihr sie auch gerne stellen. Und ich würde mich bei diesem Thema echt über eine schöne Gesprächsrunde freuen. 😉

Also das war mein Bericht zu dem Phänomen der Otakus. Ich hoffe, meine Aufklärung hinterlässt irgendwo mal Spuren, auch wenn ich befürchte, dass es das nicht tut.
Ich wünsche euch jedenfalls viel Spaß mit diesem Thema und wünsche euch noch einen ein herrlich kalten 3. Dezember. 😉

 

9 Antworten zu “Otakus – Was denkt man über uns? Und wer sind wir wirklich?”

  1. JellyFish sagt:

    omg du spirchst mir aus dem Herzen 😀 immer diese Schubladen denken…. und dann kommt RTL noch und macht den ganzen inkompetenten da draußen weiß das diese so genannten „Gamer-Otakus“ sozial abgegrenz sind und keinerlei wert auf Körper hygiene legen. Ich hab einmal nen Bericht von denen gesehen und bin so ausgerastet, dass sie unsere „Kultur“ ( ich weiß nich wie ich es sagen soll xD ) so in den Dreck ziehen

  2. Mangonerd1 sagt:

    Wow, endlich mal jemand der nicht schreibt, dass alle Animefans dumm sind. Eigentlich wollte ich im Internet nur nach einem Anime suchen und bin so irgendwann auf den Begriff Otaku gekommen. Ich habe ernsthaft eine ganze Seite gefunden die sich damit beschäftigt „wie dumm doch Otakus“ sind.
    Gut das ich dich hier noch gefunden habe.
    (Übrigens ich finde Kaname heisser)

  3. DarKira sagt:

    Es freut mich zu hören, dass auch andere das so sehen. Allgemein kann ich nicht verstehen, dass immer solche Vorurteile vertreten werden. Warum man nicht einfach mal das Vorurteil vertritt, dass Hipster hohl sind oder so? Sind sie zwar nicht, aber das würde immerhin mal der Minderheit, auf der man normalerweise rumhackt,(und ja, ich rede speziell auch von mir) Spaß machen. xD
    RTL ist sowieso das Schlimmste. Sie suchen nach allem, was man schlecht machen könnte… Ich warte darauf, dass sie entgültig eine Grenze überschreiten, angezeigt werden und Ankläger recht bekommt. Na gut, wahrscheinlich haben sie so viel Geld, dass es sie nicht interessieren würde, wenn ihnen nur eine Geldstrafe aufgebrummt wird.

  4. DarKira sagt:

    Es ist wirklich nur ein Vorurteil, schließlich sind Otakus auch nur Individuen, die zwar tatsächlich „dumm“ sein können, aber es definitiv nicht sein müssen. Wenn ich mich jetzt mal weit aus dem Fenster lehnen würde, könnte ich spontan auch behaupten, dass meine Otaku-Freunde mehr im Kopf haben, als die meisten anderen, die ich so kennengelernt habe. Solche Seiten, wo man sich über uns lustig macht, habe ich auch gefunden. Daher kommen die coolsten Gerüchte, bei denen ich teilweise vor Lachen fast gestorben wäre. Einige Posts konnte ich aber auch wirklich nicht mehr lesen, weil der Verfasser sich einfach nicht artikulieren konnte, was meine Theorie bestätigt, die ich nicht natürlich nie ernst gemeint ausgesprochen habe. *hust* xD
    Aber es freut mich wirklich, dass ich mal Kommentare bekomme, von Leuten, die mich nicht einfach „dissen“ wollen. Beispielsweise habe ich letztens eine Nachricht eines Hipsters bekommen, die ich nicht komplett entziffern konnte, aber das, was ich verstanden habe, war wirklich niveaulos und ich konnte den Kommentar lachend löschen. Dementsprechend bedanke ich mich bei dir und JellyFish für den Kommentar! 😀

    Ps: Warum finden alle Kaname heißer? xD Zero ist viel süßer. *-*

  5. AmicaMoon sagt:

    Ich bin, glücklicherweise, mit der japanischen Popkultur aufgewachsen, meinen Eltern sei dank! Ich bin jetzt 13, auch wenn meine eigenartige, aber rationale Denkweise einige Erwachsene in die Flucht geschlagen hat, und eindeutig ein Otaku. Na ja, ich bin mit Vorurteilen eh auf dem Kriegsfuß(bin mit 5 von DE in die CH gezogen, mein erster Spitzname: Nazibraut) Ich bin jetzt langsam soweit, dass ich ÜBERALL Verbindungen zu Anime sehe und zwei Freundinnen angesteckt habe. Vorteile sind in meinen Augen eh das Unlogischste der Welt, deswegen hat es in meine Philosophie keinen Platz 😉 Ich finde es gut, dass du dich zu dem Thema äußerst und deine Meinung auch begründest, da können sich Hater ihre Zähne dran ausbeißen!
    LG Amica

  6. HollowMayCry sagt:

    Ich bin schon seid einiger Zeit eine „Otaku Gamerin“ und hänge auch seid Jahren oft auf Conventions oder auf der Gamescom ab. Ich kenne sehr viele Otakus und lerne auch immer wieder neue Otakus kennen und ich bin der Meinung, dass diese Leute einfach allesamt korrekt und tolerant sind. Ich kenne nicht einen Otaku, der zum Beispiel etwas gegen Schwule oder Lesben hat oder andere Leute runtermacht weil sie einen Sprachfehler haben, übergewichtig sind, eine andere Religion haben und so weiter. in meinem Freundeskreis kann jeder individuell sein und das sind wir auch alle. Und genau deswegen liebe ich Otakus und ich liebe es einer zu sein.

    LG: Eine fette, dumme, hässliche, hobbylose, pedophile, cosplayende Otaku Gamerin, die in einer Matrix lebt, unter 21 Jahre alt und natürlich suizidgefährdet ist. xDDD

    Ps: Ich finde Zero auch heißer ^^

  7. Noch was-ein freund von mir meint immer;Ja voll Pervers sind Anime und du guckst so was?! Voll pedo… (Die meisten denken bei Anime an Hentai glaube ich….)

  8. DarKira sagt:

    Das denke ich auch! Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob ich es als lustig oder traurig empfinden sollte..

  9. timschin sagt:

    Danke das war ist escht viel was auch ich denke.
    zugegeben ich bin ein wenig psycho aber das war ich schon bevor ich wusste was ein Anime ist.
    Die Anime haben mir sogar geholfen mich zu bessern.

Hinterlasse eine Antwort

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

*