Hiki

Anstatt eines Animes habe ich heute mal einen Manga für euch. Dieser nennt sich Hiki und hat so weit ich weiß nur einen einzigen, relativ kurzen Band. Die Story ist packend und einfach genial. Alle Fragen werden offen gelassen, wodurch sich der Leser individuell seine eigene Story dazu denken kann.
In den Manga geht es um Rin, der im Wald eine alte Kommode findet. Er öffnet alle Schubladen, doch sie sind leer. Nur die letzte Schublade lässt sich nicht öffnen. Er ahnt noch gar nicht, was für Folgen seine Entdeckung mit sich zieht. Jedes mal, wenn er etwas aus z.B. einer Schublade ziehen will, greift ein furchteinflössendes Mädchen nach ihn. Rin droht noch völlig den Verstand zu verlieren.
Hiki ist eine klasse Horrorstory mit etwas Psychological. Für meinen Geschmack wurde das Ende zu offen gelassen und verwirrend wurde es auch, aber an sich kann ich nicht weiter klagen. Der Manga ist definitiv empfehlenswert. Viel Spaß beim Lesen. 😉

Hinterlasse eine Antwort

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

*