Hausaufgaben über Hausaufgaben

Sorry Leute, ich hab‘ es mal wieder etwas versemmelt etwas auf meinem Blog zu posten. Auch in der Story, die ich momentan schreibe, komme ich absolut nicht weiter. Aber in letzter Zeit stehe ich auch unter totalem Stress. Der eine Lehrer will das, der andere will das und die andere will, dass man ein ellenlanges Portfolio über sonste was schreibt, worüber man sich auch noch irgendwelche nicht vorhandenen Bücher aus Bibliothek ausleihen soll. Irgendwann kriegt man einfach die Krise. Mir bleibt nicht mal Zeit einen 5 Minuten Bericht für meinen Blog zu schreiben.  Das ist schrecklich…Denken die Lehrer eigentlich, wir hätten keine Hobbies, denen wir auch mal nachgehen wollen?!
Ihr kennt das ja sicher auch: Ihr kommt nach Hause, seid geschafft, wart vielleicht schon bei irgendeiner Ag, die ihr regelmäßig besucht. Ihr wollt am liebsten noch ein bisschen zocken, gemütlich ein Buch lesen oder euch direkt ins Bett hauen, da fällt euch aufeinmal auf, dass ihr noch was für die Schule machen müsst. Ihr guckt ins Hausaufgabenheft. Morgen stehen 2 Test an und eine Klassenarbeit. Hausaufgaben habt ihr auch noch auf. Die Hausaufgaben wollt ihr so spät nicht mehr machen, also lasst ihr das sein, aber ihr müsst unbedingt noch lernen, weil ihr die Fächer absolut nicht könnt. Da fällt euch auf, auf die eine Hausaufgabe gibt es eine Note. Also sitzt ihr noch bis nach Mitternacht an dem ganzen Zeug und pennt am nächsten Tag ihr der Schule fast ein. Ihr seid so müde, könnt euch nicht auf die Tests, weder noch auf die Klassenarbeit konzentrieren. Ihr kriegt eine schlechte Note über der anderen. Die Lehrer denken, ihr könnt nichts, seid nur am zocken, lernt nicht usw.. Und ihr seid von der Schule so frustriert.

Also ganz so krass, ist es bei mir nicht. Aber ich habe wirklich keine Zeit für irgendwelche Späße. Und deswegen tut es mir Leid, wenn ich es manchmal einfach vergesse, etwas auf meinem Blog zu schreiben. Da meine Assistentin, die eigentlich auch Berichte verfassen wollte, aber bis jetzt nur einen einzigen verfasst hat, mich anscheinend im Stich lässt, muss ich mal wieder alles alleine machen.
Ein paar Mitarbeiter wären echt mal nicht schlecht. Also wer Lust hat, kann sich bei mir melden. Dann erkläre ich kurz, wie das hier abläuft und gucke mal, wie der/diejenige sich anstellt. Keine Sorge, ich bin eigentlich für jede Hilfe dankbar!
Und die Ideen für Berichte gehen mir auch oftmals auch. Deshalb bin ich für jeden Vorschlag für einen Bericht sehr dankbar!
Gut, also schon mal ein herzliches Dankeschön an alle, die mir helfen wollen. Und wenn ihr ein Kommentar hinterlasst, keine Sorge eure E-Mail-Adresse wird vertraulich behandelt (Ich bin eh die Einzige, die sie sehen kann.) Und wenn ihr nicht wollt, dass euer Kommentar für alle sichtbar ist, dann könnt ihr das in den Kommentar hinzuschreiben, dann lasse ich ihn unsichtbar. Ihr seid natürlich nicht verpflichtet euren richtigen Namen anzugeben. Ihr müsst auch keine Webseite angeben, wenn ihr keine habt, oder sie nicht angeben wollt. Ein Kommentar ist unverbindlich und ihr könnt ruhig eure ehrliche Meinung, oder euren Vorschlag hineinschreiben. Also ziert euch bitte nicht!
Ich beiße nicht! 😛  (Oder doch?)

Hinterlasse eine Antwort

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

*