Der Geschmack von Schnee

Hey Leute, weil es nicht immer schöne Filme geben kann, werde ich heute mal über ein richtiges Drama berichten. Dieser Film lässt dich weinen, wie ein kleines Kind. Es ist echt schrecklich, wenn man diesen Film sieht, denn man ist nicht schockiert, sondern eher unangenehm bewegt von diesem Film. Der Geschmack von Schnee ist eine englische Produktion von 2006. Die Story ist anders als man zu Beginn denken würde und recht seltsam. Es ist mal etwas besonderes, dass man so noch nicht kennt. Allerdings muss ich bemängeln, dass ich mich nach dem Film gefragt habe, warum ich ihn gesehen habe und was der Sinn und die Story dieses Filmes überhaupt war. Es gibt einen tiefgründigeren Sinn, aber dieses Movie ist einfach so anders, dass man verwirrt ist, was es damit auf sich hat. Ich, für meinen Teil, war berührt, aber mehr auch nicht. Es geht dir nahe, doch du weißt nicht, warum eigentlich so extrem und warum dieser Film keine Freude mehr zulässt. Dementsprechend würde ich „Der Geschmack von Schnee“ als etwas zu intensiv depremierend ansehen. Allerdings gibt es auch viele, die solche Dramen mögen und danach einfach einen Schalter umlegen und alles ist wieder gut, aber mich hat der Film persönlich zu sehr mitgenommen. Das ist nicht mein Fall. Jedoch zweifle ich nicht an der guten Umsetzung. Die Charaktere waren perfekt gewählt und langweilig wurde es auch nicht, obwohl mir nicht bewusst war, welches Ziel die Handlung überhaupt verfolgt.

Damit wünsche ich euch viel Spaß beim Schauen des Filmes oder auch nicht. 😉

Hinterlasse eine Antwort

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

*