Code Geass: Lelouch of the Rebellion

Hey Leute, heute dachte ich mir mal, dass ich euch von einem etwas älteren Anime berichten könnte. Ihr habt sicher von alle mal von ihm gehört, aber nicht alle von euch haben ihn gesehen. Es handelt sich hierbei um Code Geass.

Ich kann euch nur so viel sagen, lasst euch vom Zeichenstil nicht abschrecken. Anhand diesen Stils wird schnell klar, dass der Anime von 2006 kommt. Allerdings lohnt es sich einfach sich dieser genialen Story hinzugeben. Meiner Meinung nach ist Code Geass einfach ein Klassiker, den man gesehen haben muss. Es hat einen ähnlichen Style von Death Note, nur dass Death Note tatsächlich alt aussieht, wenn man beide direkt vergleichen würde. Natürlich hat Code Geass auch noch einmal etwas andere Genres wie Science-Fiction und Action, aber im Genre Drama stimmen sie überein. Außerdem haben beide Animes sehr markante Gemeinsamkeiten wie beispielsweise den überdurchschnittlich intelligenten Hauptcharakter, von dem man sich bis zum Schluss nicht sicher ist, ob man ihn nun als „Gut“ oder „Böse“ einordnen soll.

Allein wegen es herausragenden Charakterdesigns lohnt es sich diesen Anime zu schauen. Die Frauen sind endlich mal wieder nicht nur auf ihre Unterwäsche reduziert, sondern haben einen eigenständigen Charakter, den ich sogar ernsthaft leiden kann. Allerdings muss man dazu sagen, der Anime ist und bleibt für Kerle konzipiert. Für Frauen ist Code Geass aber wie immer genauso geeignet.

Ich persönlich bin jedenfalls ein großer Fan von den Charakteren, den Plot Twists und der kompletten Story an sich geworden. Dementsprechend empfehle ich euch Code Geass mit seinen 50 Folgen unbedingt weiter.

Damit wünsche ich euch viel Spaß beim Schauen!

Hinterlasse eine Antwort

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

*